Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Haftbefehle erlassen

Amberg. Die drei Beschuldigten, die bei der Durchsuchung am Dienstag in Amberg wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmittel festgenommenen wurden (wir berichteten), müssen in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht Amberg erließ gegen alle drei Tatverdächtigen Haftbefehl.

Wegen Handel mit Betäubungsmitteln wurden am Dienstag bei der groß angelegten Durchsuchungsaktion der Polizei Amberg 20 Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Der Großteil der Personen wurde bis Dienstagnachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Für drei der Festgenommenen führte der Weg am Mittwoch zum Amtsgericht Amberg. Der Ermittlungsrichter sah die Beschuldigten dringend tatverdächtig und erließ gegen die drei Männer jeweils einen Haftbefehl.


Es handelt sich um einen 29jährigen Iraker und zwei syrische Staatsangehörige im Alter von 23 und 21 Jahren. Der 29jährige und der 21jährige Tatverdächtige haben ihren Wohnsitz in Amberg, der 23jährige Syrer stammt aus dem Landkreis Kelheim.

Die Männer wurden getrennt in verschiedenen Justizvollzugsanstalten untergebracht.
14.06.17
zurückOberpfalz im Internet: Haftbefehle erlassen


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie