Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Beifahrer erschossen

Nittenau. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Fall eines durch einen Schuß im fahrenden Autos getöteten Beifahrers (wir berichteten) laufen auf Hochtouren.

Die rechtsmedizinische Untersuchung ergab nun, dass das Projektil eines Jagdgewehrs den 47jährigen Mann tödlich verletzte.

Obwohl der 61jährige Fahrer sofort Erste Hilfe leistete und den Rettungsdienst verständigte, nachdem sein Beifahrer zusammengesackt war, konnte der eintreffende Notarzt nur noch den Tod des 47jährigen Beifahrers feststellen. Die Kriminalpolizei Amberg hat daraufhin in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg die Ermittlungen übernommen und einen Schusssachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamts hinzugezogen.

Die am Montag durchgeführte Obduktion bestätigte die Vermutung, dass ein Projektil die Beifahrerscheibe zerschlagen und den Insassen tödlich verletzt hat.

Schussexperten des Bayerischen Landeskriminalamts beschäftigen sich derzeit intensiv mit der Frage, ob das Projektil einem der sichergestellten Jagdgewehre zugeordnet werden kann.
14.08.18
zurückOberpfalz im Internet: Beifahrer erschossen


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß