Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Mopedfahrer starb

Regensburg.Noch am Unfallort erlag ein 16jähriger Mopedfahrer am Donnerstag seinen schweren Verletzungen.

Gegen 14.20 Uhr war der Jugendliche mit seinem Leichtkraftrad der Marke MZ im Regensburger Stadtosten unterwegs. Er fuhr auf der Landauer Straße von Irl in Richtung zur Straubinger Straße. In einer Linkskurve geriet der 16-Jährige auf die linke Fahrbahnseite.

Als er versuchte, dem entgegenkommenden Renault einer 44jährigen Autofahrerin auszuweichen, kam er ins Schleudern und stürzte. Während das Motorrad an dem Auto vorbeischlitterte, wurde der junge Mann von dem Wagen erfasst, wobei er sich die tödlichen Verletzungen zuzog.

Die Autofahrerin, die allein in ihrem Fahrzeug war, blieb unverletzt. Zur Klärung der Unfallursache schaltete die Staatsanwaltschaft Regensburg einen Gutachter ein.
22.09.05

Amberg: eine Million falsche US-Dollar !

Amberg. Im Raum Amberg ist es Falschgeldfahndern des Bayerischen Landeskriminalamtes gelungen, mehrere Geldfälscher festzunehmen. Dabei wurde mehr als eine Millionen falsche US-Dollar sichergestellt !

In der letzten Woche hatte die Polizei zu einem großen Schlag ausgeholt, hieß es. Nähere Informationen gab es noch nicht.

Das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft haben für Freitag eine Pressekonferenz in München angekündigt.
22.09.05

Cham: 66jährige Frau stirbt bei Sturz vom Dach

Cham. Mit ihrem Leben musste eine 66 Jahre alte Frau eine Dachreparatur bezahlen. Die Frau war am Mittwoch gegen 15 Uhr auf das Scheunendach des landwirtschaftlichen Anwesens in Cham gestiegen, um einen Firstdachziegel wieder einzuhängen, den der Wind aufgestellt hatte. Beim Zurückgehen brach die Seniorin durch das alte Dach und fiel etwa sieben Meter tief auf das Scheuneninnere zu Boden.

Durch den Sturz zog sich die 66-jährige Frau schwerste Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen, wo sie in den Abendstunden ihren Verletzungen erlag. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte kein Fremdverschulden vorliegen. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen.
21.09.05

Sieben Verletzte !

Regensburg. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 16 Uhr auf der Autobahn zwischen den Anschlußstellen Rosenhof und Wörth/Wiesent.

Der 74 Jahre alte Fahrer eines Opel Astra aus Straubing befuhr die linke Fahrspur in Richtung Passau. Offensichtlich übersah der Senior das Ende eines mehrere Kilometer langes baustellenbedingten Staus und fuhr ungebremst auf einen vor ihm stehenden Skoda auf, der von einem 35 Jahre alten Mann aus Niederbayern gesteuert wurde. Durch den Aufprall wurde der Skoda noch auf einen weiteren Skoda aufgeschoben.

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen, seine Beifahrerin wurde schwer verletzt. Fahrer und Beifahrer des ersten Skoda erlitten mittelschwere Verletzungen, die Fahrerin des zweiten Skoda und deren zwei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Neutraubling und Wörth/Donau mussten zwei eingeklemmte Personen mit dem Rettungsspreitzer befreien. Zur ärztlichen Versorgung waren die Besatzungen von sechs Rettungsfahrzeugen vor Ort, ein Hubschrauber stand zum Transport von Verletzten bereit. Die Verletzten wurden auf mehrere umliegenden Krankenhäuser verteilt.

Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 20.000 Euro belaufen Die Autobahn war zwischen Rosenhof und Wörth/Wiesent für mehr als zwei Stunden total gesperrt. Folge der Totalsperre war ein kilometerlanger Rückstau, der den Kraftfahrzeugführern viel Geduld abverlangte.
21.09.05

Schulwegunfall: Kinder angefahren und verletzt !

Obertraubling. An einer Fußgängerampel wurden am Mittwoch drei Kinder angefahren und teilweise erheblich verletzt.

Am Mittwoch gegen 7.45 Uhr befuhr eine 33jährige Autofahrerin mit ihrem Fiat Tipo in Obertraubling die Piesenkofener Straße in Richtung Ortsmitte. An der im Bereich der "30-km-Strecke" befindlichen Fußgängerampel vor der Schule übersah die Autofahrerin, nach ihren Angaben wegen der tief stehenden Sonne, das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und fuhr deshalb drei Schulkinder im Alter von 6, 8 und 9 Jahren an. Die überquerten gerade bei Grünlicht gemeinsam die Fahrbahn.

Die drei Mädchen wurden vom Fiat mit der vorderen rechten Front erfasst und erlitten leichtere bis mittelschwerere Verletzungen. Die Schulkinder wurden in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Die Autofahrerin, sowie ihre beiden eigenen Kinder, die sich als Mitfahrer im Fiat befanden, blieben unverletzt.
21.09.05

Juwelier reingelegt

Hemau. Opfer eines Trickdiebstahls wurde am Dienstag ein Hemauer Juwelier.

Gegen 10.30 Uhr betraten zunächst zwei Männer das Geschäft am Hemauer Stadtplatz und bekundeten angeblich Interesse an Uhren in der Auslage. Obwohl der Geschäftsmann den Beiden misstraute, gelang es diesen durch ständiges Fragen doch, ihn für zwei bis drei Minuten aus dem Geschäft zu locken. In dieser Zeit schlich sich offensichtlich ein etwa neun Jahre alter Bub in den Laden und entwendete aus einer im Büro abgelegten Geldtasche einen Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe. Bei der Rückkehr begegnete der Juwelier diesem Jungen, konnte aber momentan keinen Diebstahl feststellen.

Erst eine Stunde später bemerkte er dann das Fehlen des Geldes. Die beiden Männer verschwanden zeitgleich, ohne etwas gekauft zu haben. Die Polizei Nittendorf geht davon aus, dass die drei zusammengehörten und es sich um überregionale Täter handelt.

Es liegt folgende Beschreibung vor: Beide Männer waren ca. 35 Jahre alt, mit 165 bis 168 cm relativ klein, und Ausländer. Einer wirkte südländisch, war korpulent und hatte längere schwarze Haare. Er war mit einem langärmligen Sweatshirt bekleidet. Sein Begleiter war schlank bis hager, hatte ein blasses Gesicht und einen extremen Kurzhaarschnitt. Der Junge sah ihm, was Haare und Gesicht betrifft, sehr ähnlich.

Wem ist dieses Trio am Dienstag in Hemau aufgefallen? Kann jemand Hinweise auf das von ihnen benutzte Fahrzeug geben?
21.09.05
Anfang ... 941 - 942 - [943] - 944 - 945 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie