Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Tod in Brauerei

Regensburg. Bei einem Arbeitsunfall in einer Regensburger Brauerei atmete ein Mitarbeiter vermutlich giftige Gase ein und verstarb wenige Tag später im Krankenhaus.

Bereits am 4.Januar ereignete sich der folgenschwere Arbeitsunfall. Ein Mitarbeiter stieg in einen Metalltank, um von dort einen Gegenstand herauszuholen.

Dabei gelang dem 60jährigen Mann der Aufstieg nicht mehr rechtzeitig. Er atmete - so der derzeitig Ermittlungsstand - giftige Gase ein, die sich in dem vier Meter tiefen Tank befanden.


Der bewusstlos gewordene Mann konnte erst mit Hilfe der alarmierten Feuerwehr aus dem Tank geborgen werden. Er wurde umgehend zur ärztlichen Behandlung in das Uniklinikum Regensburg gebracht. Dort erlag der Mann am Dienstag seinen Verletzungen.

Zur Klärung der genauen Umstände, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte, hat die Kriminalpolizei Regensburg die Ermittlungen aufgenommen.
12.01.18
zurückOberpfalz im Internet: Tod in Brauerei


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß