Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Raubüberfall in Auerbach !

Auerbach/Lkr Amberg-Sulzbach Mit vorgehaltenem Messer hat am Donnerstag gegen 14 Uhr ein Mann die Angestellte eines Schreibwarengeschäfts am Unteren Markt bedroht. Er zwang die Frau ihm die Tageseinnahmen von ungefähr 400 Euro auszuhändigen. Mit seiner Beute flüchtete der Räuber anschließend zu Fuß in Richtung Schwemmweiher. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte er bisher noch nicht festgenommen werden.
Gegen 14 Uhr, kurz nachdem das Geschäft wieder geöffnet wurde, betrat ein etwa 25 bis 30-jähriger Mann das Schreibwarengeschäft am Unteren Markt. Er schaute sich zunächst Zeitschriften an und drehte sich dann nach der allein anwesenden Verkäuferin um. Plötzlich zog er ein feststehendes breites Messer mit einer 20 cm langen Klinge aus dem Hosenbund. Der Angestellten fiel auf das die Klinge mehrere eingestanzte Löcher aufwies. Mit dem vorgehaltenen Messer zwang er die 34-jährige Angestellte, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Eingeschüchtert kam die Frau den Forderungen nach und übergab das Bargeld in Scheinen in einer Höhe von ungefähr 400 Euro. Der Täter stopfte das Bargeld in eine mitgebrachte Plastiktüte und lief aus dem Geschäft. Er rannte in Richtung Schwemmweiher. Dort verlor sich seine Spur. Nach einer Verständigung der Polizei, war innerhalb weniger Minuten ein großes Aufgebot von Polizeibeamten zu Fahndungsmaßnahmen ausgerückt. Trotz erheblicher Anstrengung war es den Beamten gegen 16.30 Uhr noch nicht gelungen, den Täter festzunehmen.
Der Räuber wird wie folgt beschrieben:
Er ist etwa 180 cm groß, dürfte zwischen 25 und 30 Jahre alt sein und hat eine schlanke Figur. Er hatte eine blasse Gesichtsfarbe und trug kurz geschnittene, leicht gewellte dunkelblonde Haare. Zur Tatzeit war er mit einer dunkelblauen Stoffjacke( Blouson),die bis zum Gesäß reichte, bekleidet. Darunter trug er vermutlich ein helles T-Shirt. Dieses hing über seine dunkelblaue Jeanshose. Auf dem Kopf hatte er eine dunkelblaue Baseballmütze mit Schild.
Er sprach Oberpfälzer Dialekt, wie dieser im Raum Auerbach gesprochen wird. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Es ist davon auszugehen, nachdem die Straftat am helllichten Tage verübt wurde, dass auch viele Passanten unterwegs waren und die Flucht des Täters beobachten konnten. Möglicherweise steht mit seiner Flucht auch ein Fahrzeug im Zusammenhang.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion in Auerbach unter der Te.Nr. 09643/9204-0 oder die Kripo in Amberg unter der Tel.-Nr. 09621/890-120.
21.04.05
zurückOberpfalz im Internet: Raubüberfall in Auerbach !