Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


An Autos gezündelt

Regensburg. Zwei in einer Tiefgarage im Ortsteil Burgweinting geparkte Fahrzeugen sollten offenbar angezündet werden.

Ermittler der Regensburger Kriminalpolizei untersuchen, was sich in der Tiefgarage in der Obertraublinger Straße im Zeitraum zwischen Samstagabend und Montagmorgen zugetragen hat. An zwei abgestellten Fahrzeugen stellten die Beamten Schäden in Höhe von insgesamt 1000 Euro fest, die durch Feuereinwirkung entstanden sind. Die Flammen sind dabei selbst erloschen.

Nach den bisherigen Erkenntnisse gehen die Beamten davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.

Die Kripo bittet um Hinweise unter Telefon 0941/506-2888.
24.09.18

Schlägerei vor Bar

Amberg. In der Nacht auf Sonntag gerieten vor einer Bar in der Unteren Nabburger Straße mehrere Männer aneinander.

Einer der Kontrahenten zog im Verlauf der Auseinandersetzung einen Teleskopschlagstock und wollte damit auf seine beiden Kontrahenten einschlagen. Gemeinschaftlich brachten die jedoch den Angreifer zu Fall, so dass ein unbeteiligter Zeuge die Hiebwaffe an sich nehmen und später der Polizei übergeben konnte.


Den Schlagstock-Besitzer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.
23.09.18

Gewitter in der Oberpfalz

Regensburg. Eine Gewitterfront zog am Freitagabend über die südliche Oberpfalz und verursacht diverse Einsätze.

Überwiegend handelte es sich um Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume oder Verkehrsschilder, einen Werbebanner und einen Bauzaun. Auf der Autobahn A3 bei Beratzhausen prallte um 17.51 Uhr ein Auto wegen Aquaplaning in die Mittelleitplanke; verletzt wurde niemand.

Auf Höhe Laaber gab es um 17.55 Uhr einen weiteren Unfall zwischen zwei Autos, bei dem ein Mensch mittelschwer verletzt wurde. Auch hier dürft Aquaplaning die Unfallursache gewesen sein.
22.09.18

Toter im Wald

Wackersdorf. Ein seit April vermisster 25jährige Mann aus Schwandorf wurde am Donnerstagabend tot in einem Waldstück bei Wackersdorf gefunden.

Nach einer Mitteilung über ein Fahrzeug im Wald fanden Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf den Toten Mann in dem Auto.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernahm noch in den Abendstunden die Todesfallermittlungen. Die kriminalpolizeilichen Untersuchungen, die in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg durchgeführt wurden, ergaben keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Gewalttat.
21.09.18

Falsche Enkelin

Regensburg. Eine 92 jährige Regensburgerin wurde zum Opfer eines perfiden Betruges. Eine falsche Enkelin ergaunerte Schuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Meist durch mehrere Anrufe und eine geschickte Gesprächsführung werden ältere Menschen dazu gebracht den Anrufern zu vertrauen, hieß es dazu von der Kriminalpolizei.

So täuschten die bislang unbekannten Gauner am Dienstag auch die alte Dame aus Regensburg. Letztlich übergab die Seniorin am Nachmittag einer ihr nicht bekannten Frau ihren Schmuck.
20.09.18

„Sexpressung“ in Amberg

Amberg. Im Landkreis Amberg sollten mehr als 800 Menschen erpreßt werden, weil sie angeblich Sex-Seiten im Internet besucht haben.

Die Täter gaben in einer Email vor, dass der PC-Nutzer bei sexuellen Handlungen mittels der Webcam gefilmt worden sei. Es wird eine Zahlung in Bitcoins gefordert damit das Video nicht an die Kontaktliste versendet wird.


Die Kriminalpolizei in Amberg hat hierzu der Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät bei der Nutzung von PCs, den E-Mail-Account mit einem sicheren Passwort zu sichern und niemals auf verdächtige E-Mails, Tweets oder Beiträge, in denen man persönliche Daten preisgeben soll zu antworten.
19.09.18
[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß