Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Handtasche entrissen

Regensburg. Einer 24jährigen Frau wurde nach ihren eigenen Angaben durch einen Unbekannten die Handtasche vom Unterarm gerissen. Wenig später fand sie ihre Tasche in der Nähe des Tatorts wieder auf – es fehlt nichts.

In der Nacht auf Samstag gegen 1 Uhr verließ die Lehrerin ein Lokal am Wiedfang in Regensburg zusammen mit ihrem gleichaltrigen Begleiter. Auf der Straße riss ihr unvermittelt ein bislang Unbekannter aus einer Dreiergruppe die Handtasche vom Arm. Zwischen dem Begleiter der Frau und einem anderen Mann aus der Gruppe kam es zu einem kurzen Gerangel.

Den Unbekannten gelang die unerkannte Flucht. Die Frau fand ihre Handtasche mitsamt Inhalt noch in der Nähe wieder auf. Verletzt wurde nach polizeilichen Erkenntnissen keiner der Beteiligten.
11.06.18

Geld-Automat ausgeräumt

Beratzhausen. Bereits Ende Mai kam es in einem Geldinstitut in der Marktstraße zu einem schweren Diebstahl aus einem Geldautomaten. Der Dieb erbeutete mehrere zehntausend Euro Bargeld.

Nach den bisherigen Erkenntnisse gehen die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg davon aus, dass der Dieb in der Nacht auf Samstag, 26. Mai, agierte. Die Tatzeit liegt demnach in der Zeit zwischen 20 und 23.30 Uhr. In diesem Zeitfenster gelang es einem bislang unbekannten Dieb durch technische Manipulation Bargeld aus einem Geldausgabeautomaten zu entwenden.

Da der Dieb nicht brachial vorging, wurde der Diebstahl erst zwei Tage später bemerkt und bei der Polizei angezeigt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet in diesem Zusammenhang auch um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
10.06.18

Tank aufgetaucht

Regensburg. Nicht mysteriöser Erdtank ist bei Bauarbeiten im Innenhof der Polizeiinspektion Regensburg Süd beschädigt worden.

Der bis dahin unbekannte alte Erdtank wurde aufgerissen und durch die Feuerwehr abgedichtet. Möglicherweise befindet sich noch eine größere Menge Kraftstoff in dem Tank.

Bei dem mit teilweise mit Sand verfüllten Tank lief Kraftstoff aus. Ein Umweltschaden wird derzeit jedoch nicht befürchtet. Möglicherweise befindet sich in dem Erdtank noch eine größere Menge Kraftstoff.
06.06.18

Falsche Polizeibeamte

Regensburg. Betrüger blieben im Raum Regensburg mit der bereits bekannten Masche, sich als Polizeibeamte auszugeben, erfolglos.

Am Montag-Vormittag erreichte eine 80jährige Frau aus Regensburg ein Anruf einer unbekannten Frau, die sich als Kriminalbeamtin ausgab. Als Absenderrufnummer erschien die 0941110. Die Seniorin gab zunächst Auskunft über Vermögensverhältnisse, nach genauerem Nachfragen beendete Sie jedoch das Gespräch.


Nach Angaben der Polizei lässt sich feststellen, dass im gleichen Zeitraum ein festes Gebiet Ziel der Unbekannten ist und häufig Personen angerufen werden, die älter klingende deutsche Vornamen tragen.

Die Polizei warnt eindringlich davor am Telefon Informationen zur eigenen Person, Kontodaten oder Vermögensverhältnisse bekannt zu geben. Die Polizei ruft niemals mit der Rufnummer 110 an, allein das ist ein Hinweis, dass der Anrufer nicht seriös sein kann.
05.06.18

Pornos plakatiert

Ursensollen. Ein bislang Unbekannter plakatiert seit Ende Mai in den Gemeinden Ursensollen und Poppenricht selbstgefertigte Zettel mit eindeutig pornografischem Inhalt. Mehrere der Schriftstücke wurden an bekannten Treffpunkten für Jugendliche entdeckt.

Die ersten Zettel dieser Art stellten aufmerksame Passanten am 23.Mai nahe Oberhof, Gemeinde Ursensollen, fest. Nach einer Meldung bei der Amberger Polizei konnten die Beamten die Schriftstücke sicherstellen.

Drei Tage später übergab ein Bürger den Polizisten in Amberg weitere, gleichartige Zettel. Die hatte er zuvor in Ullersberg, ebenfalls Gemeinde Ursensollen, an einem Baum, einer Leitplanke und einer Busfahrplanhalterung bemerkt und abgenommen.

Auch in Traßlberg, Gemeinde Poppenricht, tauchte nun eines der Schriftstücke am Montag auf.

Auf den Zetteln sind pornografische, jugendgefährdende und somit auch widerrechtliche Abbildungen dargestellt.

Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Es werden nun Zeugen gesucht, die über Herkunft und den Verbreiter der Zettel Angaben machen können.
04.06.18

Einbrecher beim Metzger

Weiden. Wurstwaren und Gebäck waren wohl nicht das Ziel von bislang Unbekannten, die am Wochenende die Lebensmittelgeschäfte ins Visier nahmen.

Das Wochenende nutzten die Eindringlinge um im Zeitraum von Samstag bis Montag in die Geschäftsräume einer Metzgerei und einer Bäckerei in der Pressather Straße einzudringen. Nachdem die Täter mehrere Türen aufgebrochen haben versuchten sie einen Behälter gewaltsam zu öffnen. Der entstandenen Sach- und Diebstahlschaden muss erst noch ermittelt werden.
03.06.18
1 - [2] - 3 - 4 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie