Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Tresor aufgeflext

Grafenwöhr. Ein bislang unbekannter Täter drang in einen Lebensmitteldiscountmarkt in der Pressather Straße ein und entwendete mehrere tausend Euro Bargeld.

In der Nacht auf Samstag stieg der Täter über das Dach in den Verbrauchermarkt ein. Dazu stieg er über die Rückseite des Gebäudes auf das Dach, entfernte die Dachziegel und gelangte so über eine abgehängte Zwischendecke in das Büro.


Der im Büro befindliche Tresor mit den Tageseinnahmen wurde von dem Täter aufgeflext. Der Diebstahlsschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.
12.02.17

Taxi verkratzt

Amberg. In der Nacht auf Samstag wurde ein Taxi, das in der Zeughausstraße in Amberg abgestellt war, von einem unbekannten Täter über die gesamte Fahrzeuglänge zerkratzt.

Die Gewalteinwirkung war so massiv, dass die Kratzspuren bis in das Metall der Karosserie reichten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro. Die Polizeiinspektion Amberg bittet um Hinweise unter Telefon 09621/8900.
11.02.17

Brandopfer starb

Cham. Wie berichtet kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Bäumlstraße zu einer Verpuffung, bei der sich ein 22jähriger Mann schwer verletzte. Der Mann starb jetzt an den Folgen seiner Verletzungen.

Am Donnerstag kam es in den Mittagsstunden zu einer Verpuffung im Kellerraum eines Mehrfamilienhauses. Ein 22jähriger Mann hielt sich in diesem Keller auf und trug durch die Verpuffung schwerste Brandverletzungen davon. Der Mann konnte sich anschließend noch ins Freie retten und von den Rettungskräften in eine Spezialklinik gebracht werden. Dort erlag er in der Nacht zum Freitag seinen schweren Brandverletzungen.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen erbrachten keine Hinweise auf eine Gewalt- oder Fremdeinwirkung. Derzeit gehen die Ermittler der Kripo von einem Suizidgeschehen aus.

Beim Brand nach der Verpuffung entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.
10.02.17

Feuer im Keller

Cham. Ein Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bäumlstraße geriet am Donnerstag in Brand. Dabei zog sich ein Mann starke Brandverletzungen zu, die übrigen Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen.

Gegen 12.15 Uhr meldeten Nachbarn eine Verpuffung im Kellerraum eines Mehrfamilienhauses. Eine 22jähriger Mann der sich darin aufhielt, erlitt dabei schwere Brandverletzungen und wurde von den Rettungskräften in eine Spezialklinik gebracht. Alle übrigen Bewohner des Hauses konnten sich in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Die eingesetzten Feuerwehren aus Cham, Katzberg, Katzbach bei Loibling und Altenmarkt brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und befreiten den Kellerraum von den Rauchgasen.

Die Kripo Regensburg hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
09.02.17

Einbrecher im Bauhof

Nabburg. Bislang unbekannte Täter drangen am Wochenende in das Bauhofgebäude im Brünnlweg ein und entwendeten daraus eine Vielzahl von Werkzeugen mit einem Wert von insgesamt mindestens 22.000 Euro.

Die Täter hebelten etliche Türen auf, um in die Räume zu gelangen. Augenscheinlich hatten es die Täter nur auf hochwertige, überwiegend motorbetriebene Werkzeuge abgesehen, die sie mitnahmen.

Die Tatausführung lässt darauf schließen, dass mehrere Täter am Werk waren und professionell agierten. Die Einbrecher hinterließen an den aufgebrochenen Türen einen Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Die Kripo Amberg hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch übernommen und bittet unter Telefon 09621/890-0 um Hinweise.
08.02.17

Einbrecher gefaßt

Weiden. Einbrüche in Bäckereifilialen, bei denen die Täter im November 2016 jedesmal die Geldbehälter mit brachialer Gewalt aufhebelten und Bargeld entwendeten, konnten nun von der Kriminalpolizei Weiden geklärt werden. Zwei Täter wurden ermittelt und befinden sich in Untersuchungshaft.

Damals drangen unbekannte Täter innerhalb einer Wochemit massiver Gewalt in zwei Bäckereifilialen in Kemnath und Altenstadt ein. In den Verkaufsstellen hatten es die Einbrecher nur auf die Tageseinnahmen abgesehen. Die Täter erbeuteten in beiden Fällen Bargeld in Höhe eines unteren vierstelligen Betrages und hinterließen einen hohen Sachschaden.

Die Kriminalpolizei Weiden übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen, suchte noch am selben Tag akribisch nach Spuren und Beweismittel am Tatort. Die Beamten erkannten schnell mögliche Zusammenhänge mit anderen gleichgelagerten Einbrüchen an Tatorten im Bereich Oberfranken.

Als im Dezember zwei Täter im unterfränkischen Münnerstadt beim Einbruch in eine Bäckereifiliale auf frischer Tat festgenommen werden konnten, blieb dies auch den Ermittlern der Kripo Weiden nicht verborgen. Sie setzten sich mit zuständigen Kollegen in Verbindung, wodurch es gelang, Tatzusammenhänge mit den eigenen Fällen aufzudecken.

In den weiteren Ermittlungen gelang es, die beiden Einbrüche in die Bäckereifilialen in Kemnath und Altenstadt den beiden Festgenommenen eindeutig zuzuordnen.

Die beiden Männer, ein 44jähriger Wohnsitzloser und ein 46jähriger Quedlinburger, warten nun in einer Justizvollzugsanstalt auf den Beginn ihrer Gerichtsverhandlung.
07.02.17
1 - 2 - [3] - 4 - 5 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie