Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Streit um Geld

Schwarzenfeld. Am Samstag kam es in Schwarzenfeld zu einer Geldforderung zwischen mehreren Personen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es gegen 15.40 Uhr in der Bahnhofstraße zu einem Streit zwischen zwei Gruppen, die aus fünf und zwei Personen bestanden. In deren Verlauf forderte die größere Gruppe von der anderen die Herausgabe von Geld. Dies wurde durch das „Vorzeigen von Baseballschlägern“ untermauert.


Beim Zurückweichen kam eine 17jährige Jugendliche zu Fall und zog sich dabei Schürfwunden zu. Ihr 23jähriger Begleiter wurde durch einen Schlag im Mundbereich leicht verletzt. Die Baseballschläger wurden nicht eingesetzt. Beide Verletzte wurden lediglich ambulant behandelt.

Aktuell werden Ermittlungen gegen fünf Personen wegen des Verdachts eines Raubdeliktes geführt. Davon sind mehrere Tatverdächtige namentlich bekannt. Zu den weiteren Tatverdächtigen dauern die polizeilichen Ermittlungen an.
18.10.21

Aus Klinik entlassen

Oberpfalz/Tschechien. Große Erleichterung über das glückliche Ende (wir berichteten) der zwei Tage lang im Grenzgebiet zwischen der Oberpfalz und Tschechien vermißte achtjährige Mädchen.

Das Mädchen wurde am Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen. Der Einsatz ist damit endgültig beendet, hieß es vond er Polizei.

Am frühen Dienstagnachmittag kam die erlösende Meldung von Seiten der tschechischen Behörden, dass das vermisste Kind lebend auf tschechischem Hoheitsgebiet, etwa 3,5 Kilometer Luftlinie vom Gipfel des Cerchov entfernt gefunden wurde.


Knapp einen Tag blieb das Mädchen zur Behandlung und Untersuchung in einem deutschen Krankenhaus. Bis auf einen leichten Kratzer am Bein war das Kind unverletzt. Das Mädchen musste langsam wieder aufgewärmt werden und hat zwischenzeitlich wieder eine normale Körpertemperatur erreicht. Gegen Mittag konnte sie das Krankenhaus in Begleitung von Familienangehörigen wieder gesund verlassen.

Nach ersten Befragungen war das Kinde die meiste Zeit in Bewegung und hat dabei wohl mehrere Kilometer zu Fuß im Wald zurückgelegt. Der genaue Weg kann nicht mehr nachvollzogen werden. Nachts schlief es auf einer Wiese in hohem Gras und habe dabei auch Tiere wie Rehe, Füchse und ein Wildschwein gesehen. Sie beschrieb, dass sie sich nachts im Wald fürchtete und deshalb nicht auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Die Familie ließ ausrichten, dass man „überglücklich sei und sich ausdrücklich bei allen Helfern bedanke“.
14.10.21

Kind lebend gefunden

Oberpfalz/Tschechien. Das seit Sonntag im Grenzgebiet zwischen der Oberpfalz und Tschechien vermißte achtjährige Mädchen wurde lebend gefunden.

Das bestätigte die Polizei am Dienstag-Nachmittag gegenüber neumarktonline.

Nähere Informationen liegen noch nicht vor.


Das Kind wurde nach einer Wanderung mit seinen Eltern rund um den Berg Cerchov vermißt (wir berichteten) und von bis zu 1400 Helfern im Rahmen einer großangelegten Aktion über zwei Tage lang gesucht.

Jetzt steht fest, daß das Mädchen von Suchkräften lebend gefunden wurde. Es soll bei Česká Kubice in Tschechien entdeckt worden sei. Das Mädchen sei unterkühlt, befinde sich aber nicht in Lebensgefahr.
12.10.21

Mädchen (8) vermißt (Foto)

Foto zurückgezogen
Oberpfalz/Tschechien. Seit Sonntag-Nachmittag läuft rund um den Berg Cerchov (Tschechische Republik) eine großangelegte Suche nach einem achtjährigen Mädchen aus Deutschland.

Trotz intensiver Suchmaßnahmen wurde bislang die achtjährige J. S. nicht aufgefunden. Auch in der Nacht zum Montag setzen die Einsatzkräfte die Suchmaßnahmen fort.

Am Sonntag war eine Familie aus dem Großraum Berlin auf dem Berg Cerchov wandern. Nach derzeitiger Sachlage gingen die drei Kinder, zwei Jungen und das achtjähriges Mädchen, voraus und entfernten sich dabei von den Eltern. Nachdem die Kinder daraufhin nicht mehr auffindbar waren, wurden Rettungskräfte verständigt. Während ein Sohn und der Neffe der Familie wieder gefunden werden konnten, blieb die achtjährige Tochter seit etwa 17 Uhr vermißt


Den ganzen Montag über wurden intensive und mit den tschechischen Behörden eng abgestimmte Suchmaßnahmen in Tschechien und in Bayern durchgeführt. Leider blieben sie bislang ohne Ergebnis. An dem Einsatz waren bislang über 800 Einsatzkräfte aus beiden Ländern beteiligt.

Zum Einsatz kamen über 40 Suchhunde, darunter mehrere Personensuchhunde und Flächensuchhunde. Außerdem setzte die Polizei mehrere Einsatzhundertschaften der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Polizeihubschrauber, Drohnen und Streifen ein. Von den Hilfsorganisationen waren etliche Kräfte der Feuerwehr, der Bergwacht, des THW und des Rettungsdienstes bei der Suche eingesetzt.

Aktualisierung: das Kind wurde am Dienstag lebend gefunden (Meldung hier)
11.10.21

Pferde auf der Straße

Ursensollen. Mit dem Schrecken kam ein Autofahrer davon, als bei noch völliger Dunkelheit in einem Kurvenbereich der Kreisstraße 15 mehrere Pferde die Straße überquerten.

Durch ein angrenzendes Maisfeld waren die Pferde zudem sehr spät zu erkennen und nur durch eine Vollbremsung und einem Ausweichmanöver konnte ein folgenschwerer Unfall verhindert werden.


Die Pferde wurden über die Straße zu einer Koppel geführt und stammten von einem nahegelegen Reithof.

An die Betreiber und auch die zuständigen Sicherheitsbehörden wird nun herangetreten, um künftig eine Gefährdung des Straßenverkehrs auszuschließen.
10.10.21

Mann erstochen

Regensburg. Am Donnerstag wurde ein Mann tot in seiner Wohnung in der Brahmsstraße aufgefunden. Sein Mitbewohner wurde in der Wohnung vorläufig festgenommen.

Gegen den 52jährigen Mann erging nun ein Unterbringungsbeschluss wegen des dringenden Tatverdachts eines Tötungsdelikts.


Der 64jährige tot aufgefundene Mann Schnitt- und Stichverletzungen auf.

Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Regensburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg am Freitag einen Unterbringungsbefehl gegen den 52jährigen Mitbewohner. Der Mann befindet sich seitdem in einer Fachklinik.

Zur Klärung der genauen Todesursache wird eine Obduktion durchgeführt. Mit einem Ergebnis ist frühestens am Montag zu rechnen.
08.10.21
[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende