Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Jäger unter Verdacht

Schwandorf. Der tödliche Schuß, an dem am 12. August der Beifahrer eines Autos bei Nittenau starb (wir berichteten), wurde möglicherweise von einem Jäger abgefeuert.

Durch zeitintensive Maßnahmen und aufwendige Gutachten konnte die Kriminalpolizei Amberg nun einen Tatverdächtigen ermitteln.

Nachdem der 47jährige Regensburger auf dem Bundesstraße 16 durch einen Schuss tödlich verletzt wurde, übernahm sofort die Kriminalpolizei Amberg in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg die Ermittlungen. Der Schwerpunkt wurde schnell auf die Überprüfung einiger Jäger gelegt, die im nahen Umfeld der Jagd nachgegangen sind.

Den Beamten der Kriminalpolizei Amberg gelang es nun, nach verschiedenen Gutachten aus dem Kreis der überprüften Jäger einen Tatverdächtigen zu ermitteln Gegen ihn wird das Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung weiterbetrieben und zudem werden mögliche Verstöße nach dem Jagdrecht geprüft.
27.09.18

Feuer in Wohnung

Regensburg. Am Dienstagmorgen entstand in der Wohnung einer Seniorin in einem Mehrfamilienhaus in der Alten Waldmünchener Straße ein Feuer.

Aufmerksame Zeugen retteten die Frau und verständigten die Feuerwehr.

Die Helfer konnten die 71jährige Wohnungsinhaberin aus dem Gefahrenbereich bringen. Die umgehend alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Durch den Brand entstand in der Küche ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Die Wohnungsinhaberin wurde wegen einer Vorerkrankung in ein Krankenhaus gebracht. Verletzungen durch das Feuer hatte sie nicht erlitten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
26.09.18

Wohnhaus in Flammen

Amberg. Am Montagabend kam es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Weißenburger Straße zu einem Feuer mit starker Rauchentwicklung. Menschen wurden nicht verletzt.

Gegen 19.15 Uhr ging bei der Polizei eine Mitteilung über starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus im Amberger Stadtgebiet ein. Nachdem die Feuerwehr den Brand im ersten Obergeschoss gelöscht hatte, zeigten sich erhebliche Schäden durch die entstandene Rußentwicklung. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Amberg übernahm noch in den Abendstunden die Untersuchung des Brandgeschehens. Derzeit ist noch unklar, wie das Feuer in der Wohnung entstanden ist.
25.09.18

An Autos gezündelt

Regensburg. Zwei in einer Tiefgarage im Ortsteil Burgweinting geparkte Fahrzeugen sollten offenbar angezündet werden.

Ermittler der Regensburger Kriminalpolizei untersuchen, was sich in der Tiefgarage in der Obertraublinger Straße im Zeitraum zwischen Samstagabend und Montagmorgen zugetragen hat. An zwei abgestellten Fahrzeugen stellten die Beamten Schäden in Höhe von insgesamt 1000 Euro fest, die durch Feuereinwirkung entstanden sind. Die Flammen sind dabei selbst erloschen.

Nach den bisherigen Erkenntnisse gehen die Beamten davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.

Die Kripo bittet um Hinweise unter Telefon 0941/506-2888.
24.09.18

Schlägerei vor Bar

Amberg. In der Nacht auf Sonntag gerieten vor einer Bar in der Unteren Nabburger Straße mehrere Männer aneinander.

Einer der Kontrahenten zog im Verlauf der Auseinandersetzung einen Teleskopschlagstock und wollte damit auf seine beiden Kontrahenten einschlagen. Gemeinschaftlich brachten die jedoch den Angreifer zu Fall, so dass ein unbeteiligter Zeuge die Hiebwaffe an sich nehmen und später der Polizei übergeben konnte.


Den Schlagstock-Besitzer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.
23.09.18

Gewitter in der Oberpfalz

Regensburg. Eine Gewitterfront zog am Freitagabend über die südliche Oberpfalz und verursacht diverse Einsätze.

Überwiegend handelte es sich um Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume oder Verkehrsschilder, einen Werbebanner und einen Bauzaun. Auf der Autobahn A3 bei Beratzhausen prallte um 17.51 Uhr ein Auto wegen Aquaplaning in die Mittelleitplanke; verletzt wurde niemand.

Auf Höhe Laaber gab es um 17.55 Uhr einen weiteren Unfall zwischen zwei Autos, bei dem ein Mensch mittelschwer verletzt wurde. Auch hier dürft Aquaplaning die Unfallursache gewesen sein.
22.09.18
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß