Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Feuer am Dach

Cham. In der Nacht zum Donnerstag kam es zu einem Brand in einer Waldmünchner Firma. Die Brandursache ist noch unklar. Der Schaden dürfte beträchtlich sein.

Gegen 1.50 Uhr bemerkte eine Streife der Polizei Rauchgeruch und Feuerschein im Bereich des Breitenwiesweg in Waldmünchen. Die Beamten sahen schließlich Feuer im Dachbereich eines Firmengebäudes.


Die Feuerwehr musste mit etwa 200 Einsatzkräften den Brand bekämpfen. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden beträgt ersten und vorläufigen Schätzungen etwa 600.000 Euro.
29.08.19

Seniorin vermißt (Foto)

Foto zurückgezogen
Regensburg. Seit Dienstagnachmittag ist der Aufenthalt der 84jährigen Johanna B. aus Wenzenbach unbekannt.

Die Frau hielt sich am Dienstag bei Angehörigen in der Dechbettener Straße in Regensburg auf und hat die Wohnung in unbekannte Richtung verlassen. Nun fehlt von ihr jede Spur.

Beschreibung:
  • Die vermißte Frau ist 155 Zentimeter groß, hat eine kräftige Figur und war vermutlich mit beigen Schnürschuhen, einer grauen Hose und einer hellen Steppjacke bekleidet.Sie ist Brillenträgerin und hat einen braunen Gehstock bei sich.
Die Frau wohnt in Wenzenbach und war am Dienstag zu Besuch bei Angehörigen im Regensburger Stadtwesten. In der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr verließ sie die Wohnung in unbekannte Richtung.


Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen auch ein Personensuchhund eingesetzt wurde, verliefen bislang ohne Erfolg. Denkbar ist, dass die Frau in Regensburg die Orientierung verloren hat oder dass sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist.

Überprüfungen am Wohnort in Wenzenbach brachten ebenfalls keine Hinweise auf den aktuellen Aufenthaltsort der Frau.

Die Polizeiinspektion Regenstauf bittet um Hinweise unter Telefon 09402/9311-0.

Aktualisierung: die Frau wurde möglicherweise tot in Regensburg gefunden (Meldung hier)
28.08.19

Spuren zurückgelassen

Regensburg. Relativ einfach machte es ein Einbrecher der Polizei, als er in ein Bekleidungsgeschäft einbrach und Bargeld entwendete. Er ließ offenbar mehrere persönliche Gegenstände zurück.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg prüft nun, ob zwischen dem Besitzer der Utensilien und dem Einbruch ein Zusammenhang bestehen könnte.


In der Zeit von Samstagabend, bis Montag-Morgen drang ein unbekannter Täter auf derzeit nicht bekannte Weise in ein Bekleidungsgeschäft in der Friedensstraße in Regensburg ein. Aus einem Wertbehältnis entnahm er Bargeld im unteren vierstelligen Bereich. Anschließend flüchtete er aus dem Geschäft. Im Laden wurden mehrere Gegenstände vorgefunden, die eventuell Hinweise auf den Täter geben können.
27.08.19

2,6 Promille intus (Foto)


In Schnaittenbach rammte ein betrunkener Autofahrer ein abgestelltes Auto
Foto: Polizei
Schnaittenbach. Durch einen lauten Schlag wurden Anwohner in der Wernberger Straße am Samstag gegen 23.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Ein BMW war ungebremst in einen weiteren BMW gefahren, der ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkt warund durch den Aufprall auch noch an eine Hausmauer geschleudert wurde.


Der Fahrer des Unfallwagens erzielte bei einem Atemalkoholtest einen Wert von über 2,6 Promille. Er musste eine Blutentnahme im Klinikum Amberg über sich ergehen lassen und die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Er blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Schnaittenbach übernahm die Absicherung und Reinigung der Unfallstelle. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der Sachschaden wird auf etwa 33.000 Euro geschätzt.
26.08.19

Blutiges Dultwochenende

Regensburg. Trotz der überwiegend friedlichen Stimmung auf und neben dem Festgelände der Regensburger Dult blieben diverse Vergehen nicht aus.

So wurden in den ersten Tagen acht Körperverletzungsdelikte angezeigt. Ein 20jähriger Mann biß einen Sicherheitsmitarbeiter, als der vom Hausrecht Gebrauch machen wollte.


Auch im Bereich der Rauschgiftkriminalität wurde einige Straftaten festgestellt. Bei einer Kontrolle von Männern wurden mehrere Tabletten Ecstasy sowie jeweils kleinere Mengen an Marihuana und Kokain sichergestellt.
25.08.19

Motorradfahrer starb

Regenstauf. Am Samstag gegen 17.35 Uhr kam es auf der Autobahn A 93 auf Höhe der Anschlussstelle Regenstauf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 53jähriger Motorradfahrer aus der nördlichen Oberpfalz starb.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Mann in Richtung Regensburg und kam im Bereich der Anschlussstelle Regenstauf kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Motorrad prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen.


Der Fahrer eines nachfolgenden Audis konnte eine Kollision mit dem Motorrad, das auf die Überholspur zurückgeschleudert wurde, durch eine Vollbremsung noch verhindern. Dies gelang einem hinter dem Audi fahrenden Motorradfahrer nicht mehr rechtzeitig, er prallte in das Heck des vorausfahrenden Audis und stieß anschließend gegen das auf der Fahrbahn liegende Motorrad des Oberpfälzers.

Dadurch erlitt er schwere Verletzungen und musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Regensburger Klinik eingeliefert. Nach derzeitigem Sachstand besteht bei ihm keine Lebensgefahr. Der Autofahrer blieb unverletzt.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter beigezogen.
24.08.19
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt