Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Knarren gehortet (Foto)


Auch ein Maschinengewehr wurde gefunden
Foto:Polizei
NEUMARKT. Bei einer Durchsuchungsaktion der Amberger Polizei wurden Schusswaffen entdeckt, darunter auch ein Maschinengewehr.

Am Freitagmorgen führten die Kripo Amberg und die Polizeiinspektion Amberg mit Unterstützung von Spezialeinheiten eine gemeinsame Durchsuchungsmaßnahme in zwei Wohnanwesen im nördlichen Landkreis durch.

Im Rahmen eines anderweitigen Ermittlungsverfahrens war bekannt geworden, dass dort illegale Schusswaffen verwahrt werden.

In der Wohnung eines Mannes konnten schließlich Munition und Munitionsteile, mehrere wesentliche Waffenteile für Maschinengewehre sowie ein unbrauchbar gemachtes Maschinengewehr sichergestellt werden.

Die beiden Männer wurden vernommen und in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
01.09.17

Soko gegründet

Regensburg. Wie berichtet wurde am Mittwoch gegen 3 Uhr in einer Prostituierten-Wohnung in der Landshuter Straße eine 33jährige Frau tot aufgefunden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg richtete inzwischen eine Ermittlungskommission mit dem Namen "Alemannen" ein, um die Tat aufzuklären.

Auf Hochdruck laufen derzeit die Ermittlungen zur Aufklärung des Gewaltverbrechens. Die 33jährige Frau mit rumänischer Staatsangehörigkeit hatte in Regensburg als Prostituierte gearbeitet. Die rechtsmedizinische Untersuchung der Getöteten am Mittwochnachmittag in Erlangen bestätigte, dass die Frau gewaltsam zu Tode kam. Details zu den Todesumständen können mit Blick auf laufende Ermittlungsverfahren nicht bekanntgegeben werden, hieß es von der Polizei.

Die Ermittlungskommission, der etwa 25 Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg angehören, erhielt am Donnerstag auch Unterstützung durch das Bayerische Landeskriminalamt. Mit einem 3-D-Scanner "konservieren" Beamte den Tatort in enger Zusammenarbeit mit den Spurensicherungsspezialisten der Kripo Regensburg.

Nach wie vor erhoffen sich die Ermittler auch sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Relevant sind dabei alle Wahrnehmungen von Dienstagabend bis in die Nachtstunden im Tatortumfeld. Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 0941/506-2888 entgegen.
31.08.17

Prostituierte ermordet?

Regensburg. Kurz nach 3 Uhr ging am Mittwoch eine Mitteilung bei der Polizei ein, dass in einer Prostituierten-Wohnung in der Landshuter Straße eine Frau tot aufgefunden wurde.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg leitete umgehend umfangreiche Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes ein. Bislang gibt es keinen Tatverdächtigen.

Bei dem Opfer handelt es sich um eine 33jährige Frau mit rumänischer Staatsangehörigkeit, die nach ersten Erkenntnissen als Prostituierte gearbeitet hat.

Der Tatort liegt in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Landshuter Straße unmittelbar an der Abzweigung zur Alemannenstraße.

Zur Klärung der genauen Todesursache ist bereits für Mittwochnachmittag eine rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams in Erlangen terminiert.

Noch in den Nachtstunden begannen Ermittler des Fachkommissariates K1 zusammen mit Spezialisten der Spurensicherung und einem Rechtsmediziner mit der Aufklärungsarbeit, durch erste Befragungen und Vernehmungen sowie einer umfangreichen Spurensicherung am Tatort. Dazu wird im weiteren Verlauf auch ein 3-D-Scanner des Bayerischen Landeskriminalamtes eingesetzt.

Die Kripo Regensburg richtete noch am Mittwochvormittag eine Ermittlungsgruppe zur Aufklärung der Tat ein.

Die Ermittler hoffen auch auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Relevant sind alle Wahrnehmungen am Dienstagabend bis in die Nachtstunden im Tatortumfeld. Passanten oder Anwohner, die Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen können, sollen sich mit der Kriminalpolizei Regensburg unter Telefon 0941/506-2888 in Verbindung setzen.
30.08.17

Frau vergewaltigt ?

Amberg. Eine 19jährige Frau erstattete Strafanzeige, da sie nach einem "Filmriß" in der Nacht auf Samstag vermutet, dass sie von einem Unbekannten im Bereich Paulanergasse missbraucht wurde.

Die junge Frau hielt sich in der Nacht in einem Lokal in der Unteren Nabburger Straße auf, wo sie nicht unerheblich Mengen an alkoholischen Getränken zu sich nahm. Dies führte zu Erinnerungslücken insbesondere im Zeitraum zwischen 3 und 5 Uhr am frühen Samstagmorgen. Die Frau vermutet nun, in diesem Zeitraum von einem Mann im Alter zwischen 40 und 50 Jahren sexuell missbraucht worden zu sein. Der Tatort liegt demnach im Bereich Paulanergasse an der Einmündung zur Unteren Nabburger Straße.


Die Polizei bittet nun Nachtschwärmer oder Anwohner, die in dem Zeitraum im Bereich Paulanergasse Beobachtungen gemacht haben, sich mit der Polizei unter Telefon 09621/890-0 in Verbindung zu setzen.
29.08.17

Motorräder geklaut

Eschlkam. Zwei Motorräder der Marke MV Augusta entwendeten bislang unbekannte Diebe am Sonntagnachmittag imLandkreis Cham, während die beiden Fahrer zu Fuß die Gegend erkundeten.

In der Zeit zwischen 13.30 und 16.15 Uhr parkten zwei Biker ihre Motorräder im Gemeindegebiet von Eschlkam. Als die Fahrer zum Abstellort, einem Parkplatz an der Gemeindestraße zwischen Warzenried und Jägershof zurück kamen, fehlte von den Motorrädern jede Spur. Die rot-silber und schwarzen Motorräder, die mit Münchner Kennzeichen versehen waren, haben einen Gesamtwert von 27.000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft nun auch auf sachdienliche Hinweise unter Telefon 0941/506-2888.
28.08.17

Ehepaar verletzt

Schmidmühlen. Zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag in Schmidmühlen.

Hier befuhr ein Ehepaar mit seinen Motorrädern die Hohenburger Straße, als der 68jährige Ehemann nach rechts von der Fahrbahn abkam und stürzte.

Seine hinter ihm fahrende 63jährige Gattin erschrak durch den Sturz ihres Mannes derart, dass auch sie die Kontrolle über ihr Motorrad verlor und ebenfalls stürzte.

Während der Ehemann mit leichten Blessuren davonkam, erlitt seine Frau eine Armfraktur und musste ins Klinikum Burglengenfeld eingeliefert werden.
27.08.17
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie