Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Mit Messer verletzt

Schwandorf. Am Samstagabend war es in einer Wohnung zu einer Streitigkeit zwischen vier beteiligten Männern gekommen, bei dem ein 29jähriger Mann verletzt wurde.

Drei Tatverdächtige konnten vorläufig festgenommen werden.

Nach bisherigem Erkenntnisstand war gegen 20 Uhr ein 29jähriger Mann mit drei weiteren Männern in Streit geraten. Im Verlauf der Streitigkeit soll das Trio den Mann körperlich angegangen und, unter anderem mit einem Messer, verletzt haben.


Anschließend sollen die Täter ihm persönliche Gegenstände entwendet haben. Die drei Männer entfernten sich aus der Wohnung. Das Opfer trug mittelschwere Verletzungen davon und wurde ärztlich versorgt.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Sie wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen entlassen.

Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg.
29.12.19

Drogen gefunden

Schwandorf. Am Montagnachmittag wurde bei einem 54jähriger Mann bei einer Fahrzeugkontrolle Betäubungsmittel gefunden. Der Mann ging in Untersuchungshaft.

Am Montag gegen 14.30 Uhr wurde in Guteneck ein 54jähriger Mann mit seinem Dacia einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Im Fahrzeug fanden sie anschließend Betäubungsmittel, unter anderem Crystal, im mittleren zweistelligen Grammbereich.


Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und am darauffolgenden Tag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, so dass der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.
28.12.19

Haus angezündet ?

Tegernheim. Beim Brand eines Einfamilienhauses am Donnerstag gegen 19.20 Uhr in Tegernheim entstand ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich. Die Kripo Regensburg ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die Flammen bereits über die Fassade bis zum Dachstuhl ausgebreitet. Von den Feuerwehren Tegernheim und Donaustauf wurde die Brandbekämpfung übernommen, die sich wegen einer Photovoltaikanlage auf dem Dach schwierig gestalteten.


Die Hauseigentümer konnten ihr Haus unverletzt verlassen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hatte noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Hinweise werden unter Telefon 0941/506-2888 erbeuten.
27.12.19

Fahrräder erbeutet

Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht auf den Weihnachtstag drangen unbekannte Täter in ein Fahrradgeschäft in der Nürnberger Straße ein und entwendeten insgesamt neun E-Bikes und Fahrradzubehör.

Der Diebstahlsschaden bewegt sich im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich. Der Sachschaden an der aufgebrochenen Tür liegt bei rund 800 Euro.


Die Täter dürften für den Abtransport einen Kleinlieferwagen benutzt haben.

Hinweise an die Kriminalpolizeiinspektion Amberg unter Telefon 09621/890-0.
26.12.19

Fußgängerin starb

Amberg. Am Heiligen Abend gegen 18.35 Uhr ereignete sich im Kindlaser Weg in Schnaittenbach ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem eine 68jährige Frau starb.

Nach bisherigem Ermittlungsstand stürzte die 68jährige Frau aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit ihrem Rollator auf der Fahrbahn des Kindlaser Weges und wurde danach von einem herannahenden VW-Multivan überrollt, der von einer 58jährigen Frau aus dem Landkreis Schwandorf gesteuert wurde.


Trotz sofortig eingeleiteter Reanimation starb die Seniorin noch an der Unfallstelle.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges ordnete die Staatsanwaltschaft Amberg die Hinzuziehung eines Sachverständigen, sowie die Sicherstellung des VW Multivans an. Die Freiwillige Feuerwehr Schnaittenbach war mit 25 Einsatzkräften vor Ort.
25.12.19

Auto brannte aus (Foto)


Bei Utzenhofen brannte ein Auto völlig aus
Foto: Polizei
Kastl. Lichterloh brannte am Sonntagvormittag ein Auto in Utzenhofen.

Wegen eines technischen Defekts begann es im Motorraum eines geparkten Autos zu brennen. Auch die schnell eintreffenden Feuerwehren aus Utzenhofen, Kastl und Lauterhofen konnten zusammen nur noch das voll in Flammen stehende Fahrzeug ablöschen.


Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Eine Brandstiftung schließt die Polizei nach ersten Ermittlungen vor Ort aus.
24.12.19
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende