Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Bauarbeiter starb

Weiden. Am Montag gegen 11.45 Uhr kam es bei Straßenbauarbeiten im Bechtsriether Ortsteil Trebsau zu einem tödlichen Betriebsunfall.

Ein 32-jähriger Arbeiter stürzte beim Rückwärtsgehen und stieß dabei mit seinem Kopf außerst unglücklich gegen einen Betonring. Die Verletzungen waren so schwer, dass eine umgehend erfolgte Reanimation erfolglos blieb und der Mann noch an der Unfallstelle starb.

Die Unglücksstelle war nicht leicht zugänglich, weshalb zur Rettung auch Kräfte der Feuerwehren hinzugezogen werden mussten. Zur Betreuung der Arbeiter vor Ort wurde das Kriseninterventionsteam ebenfalls angefordert.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Weiden übergenommen.
30.07.18

Maschinenhalle brannte

Tirschenreuth. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Sonntagin Leichau eine landwirtschaftliche Halle vollständig nieder.

Gegen 15 Uhr geriet in Leichau aus bislang ungeklärter Ursache die in Holzbauweise erstellte Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in Brand. Die etwa 1000 Quadratmeter große Halle brannte vollständig nieder.



Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Euro.

Auf dem Dach war eine Photovoltaikanlage verbaut. Eine technische Brandursache erscheint wahrscheinlich, hieß es von der Polizei. Hinweise auf eine etwaige vorsätzliche Brandstiftung haben sich bislang nicht ergeben. Menschen kamen nicht zu Schaden.
29.07.18

Frau überfallen

Regensburg. Am Rande einer Grünanlage im Regensburger Stadtnorden wurde eine 43jährige Frau von einem bisher unbekannten Täter angegangen und geschlagen

Die Frau aus dem Landkreis Regensburg war am Freitag gegen 20.45 Uhr zu Fuß im Bereich der Isarstraße und einer angrenzenden Grünanlage unterwegs. Hier wurde sie von einem etwa 40jährigen Mann angesprochen und unvermittelt ins Gesicht geschlagen.

Als sich ein Passant mit einem Hund näherte, ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete mit einem Fahrrad. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen im Anschluss negativ. Die Frau musste mit leichten Gesichtsverletzungen ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden.

Beschreibung des Täters:
  • etwa 40 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, kräftige Statur, sehr kurz rasierte Haare, osteuropäische Erscheinung, sprach auch mit entsprechendem Akzent, kein Bart und Brille. Er trug ein hellblaues T-Shirt und eine kurze Hose. Der Mann war mit einem Fahrrad unterwegs und führte einen Rucksack mit.
Da auch der Verdacht eines versuchten Sexualdelikts nicht auszuschließen ist hat die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die weiteren Ermittlungen übernommen
28.07.18

Raub geklärt ? (Foto)


Die Tatwaffe wurde damals sichergestellt
Foto: Polizei
Schwandorf. Ein bewaffneter Raubüberfall auf einen Getränkemarkt im April in Bruck scheint geklärt.

Gegen einen 20jährigen Mann aus dem Landkreis Schwandorf, der sich derzeit in einer Fachklinik befindet, ist nun ein Haftbefehl erlassen worden.

Am 26. April gegen 16.30 Uhr betrat ein komplett schwarz gekleideter und vermummter Mann einen Getränkemarkt am St.-Sebastians-Platz. Der Täter forderte vom anwesenden Ladenbesitzer mit vorgehaltenem Messer die Herausgabe von Bargeld.

Der Besitzer setzte sich jedoch zur Wehr und warf einen Gegenstand nach dem Räuber, der daraufhin das Geschäft ohne Beute verließ. Der Räuber flüchtete mit einem älteren Herrenfahrrad über die Hintere Marktstraße in Richtung Ortsmitte.

Der 58jährige Geschäftsinhaber blieb unverletzt, seine 54jährige Ehefrau wurde durch den geworfenen Gegenstand leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt.
27.07.18

Motorradfahrer starb

Amberg. Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde am Mittwochabend ein 68jähriger Motorradfahrer von einem Auto überrollt und getötet.

Der Mann fuhr gegen 18.40 Uhr mit seinem Kraftrad auf der Bundesstraße 85 von Schwandorf in Fahrtrichtung Amberg und wurde von einem nachfolgenden Autofahrer übersehen, als er auf Höhe des Haidweihers nach links abbiegen wollte.

Der Motorradfahrer wurde von dem Auto erfaßt und kam unter dem Wagen zum Liegen. Er mußte mit Hilfe eines Traktorfrontladers geborgen werden.

Der Mann wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und in ein Klinikum eingeliefert, wo er trotz aller ärztlichen Bemühungen etwa eine Stunde später starb.

Auf Anordnung der Amberger Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.
26.07.18

Papiertonne brannte

Regensburg. Am Mittwoch brannte in der Nacht eine Papiertonne in der Straße Am Vogelherd.

Gegen 1 Uhr bemerkten Anwohner Brandgeruch und stellten daraufhin fest, dass eine Papiertonne, die in einem Lagerschuppen abgestellt war, brannte.

Den Betroffenen gelang es selbst, das Feuer zu löschen. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt nun, wie es zum Brand der Tonne gekommen ist.
25.07.18
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Stadt Neumarkt