Die blitzschnelle Information aus der Oberpfalz und Niederbayern


Toter gefunden

Burglengenfeld. Am Donnerstag wurde in den Vormittagsstundenauf dem Firmengelände einer Spedition in der Dieselstraße ein Toter gefunden.

Zuvor war ein firmenfremder Lastwagen und in unmittelbarer Nähe eine größere Menge Blut entdeckt worden. Die eingeleiteten Suchmaßnahmen führten zu einer unbekannten männlichen toten Person unweit des Sattelzuges auf dem Firmengelände.


Die Hintergründe zu den Todesumständen sind noch unklar. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Derzeit wird in alle Richtungen ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Amberg ordnete die Hinzuziehung von Rechtsmedizinern aus Erlangen an, um Aufschluss zu den näheren Todesumständen zu erhalten.
24.10.19

Wieder Fliegerbombe

Neutraubling. Am Mittwoch wurde am St. Michael-Platz gegen 17 Uhr ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand gefunden.

Im Zuge von Aushubarbeiten im Bereich einer Baustelle entdeckten die Arbeiter einen Teil eines Stahlkörpers, der dem Anschein nach den Teil einer Fliegerbombe darstellte. Die Bauarbeiten wurden gestoppt und über die Polizei der Kampfmittelräumdienst verständigt.


Sprengmeister Michael Weiß bestätigte bei einer Inaugenscheinnahme gegen 18.30 Uhr, dass es sich tatsächlich um eine Fliegerbombe handelt. Da sich die Bombe zum größten Teil noch im Erdreich verbarg, konnte er keine weiteren Details benennen. Insbesondere die Größe und Funktionsfähigkeit der Fliegerbombe konnte noch nicht seriös beurteilt werden.

Es werden daher am Donnerstag im Verlauf des Vormittags bei Tageslicht Grabungsarbeiten durchgeführt, um das Teil komplett freizulegen.

Eine akute Gefahr für die Bevölkerung besteht nach Angaben des Sprengmeister nicht.
24.10.19

Mädchen vermißt (Foto)

Foto zurückgezogen
Regensburg. Seit Freitag um 6 Uhr wird die 14jährige S. B. gesucht. Das Mädchen hat sich zu diesem Zeitpunkt unerlaubt aus einer Wohngruppe entfernt.

Das Mädchen wurde durch die Betreuer daraufhin umgehend bei der Polizei als abhängig gemeldet. Die bisherigen intensiven Ermittlungen, die Überprüfung möglicher Anlaufadressen und die polizeiliche Fahndung führten nicht zur Auffindung oder Feststellung des Aufenthaltsortes. Die Polizei bittet daher um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Beschreibung:
  • Die Jugendliche ist etwa 170 Zentimeter groß und leicht untersetzt. Sie hat dunkle, fast schwarze, gewellte schulterlange Haare, meist zu einem Dutt hochgebunden. Sie trägt eine sehr starke Brille. Vermutlich hat sie ihre schwarze Umhängetasche (Kunstledertasche) bei sich

Nach bisherigen Ermittlungen hielt sich das Mädchen vorzugsweise im Stadtgebiet Regensburg und hier insbesondere im Bereich Hauptbahnhof/Arcaden auf. Auch ist nicht auszuschließen, dass sie im Landkreis Regensburg unterwegs ist.

Die Polizeiinspektion Nittendorf nimmt rund um die Uhr Hinweise unter Telefon 09404/95140 oder über den Polizeinotruf 110 entgegen.

Aktualisierung: Das vermisste Mädchen wurde am Mittwochabend gefunden. Die Fahndung ist damit erledigt.
23.10.19

Kiloweise „Gras“

Schwandorf. Der Polizei gelang es, bei einem 65jährigen Mann eine Marihuana-Plantage und weitere 33 Pflanzen sicherzustellen.

Am Montag durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Amberg das Wohnanwesen des Mannes aus dem Landkreis Schwandorf. Dabei konnte eine teils abgeerntete Marihuana-Plantage sichergestellt werden.


Ein Hinweis hatte die Polizei auf die Spur des Mannes gebracht. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurden an der Schwarzach 33 Marihuana-Pflanzen in einer Höhe von bis zu zwei Metern entdeckt. Das Gesamtgewicht der sichergestellten Pflanzen beträgt etwa 24 Kilogramm.

Der 65jährige Mann wurde vorläufig festgenommen und nach Beendigung aller strafsichernden Maßnahmen entlassen.
22.10.19

Taxifahrer überfallen

Regensburg. Am Freitagabend bedrohte ein bislang unbekannter Mann einen Regensburger Taxifahrer mit einem Schlagwerkzeug und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Als der vor einem Wohnanwesen in seinem Fahrzeug sitzende Fahrer sich weigerte und stattdessen das Fenster der Fahrertüre vor dem noch neben dem Auto stehenden Täter schloss, schlug dieser unvermittelt mit seinem Schlagwerkzeug die Seitenscheibe des Taxis ein und flüchtete dann zu Fuß in Richtung des Straßenzuges „Im Reichen Winkel“.


Der Taxifahrer erlitt durch Glassplitter leichte Verletzungen.

Der Täter ist 30 bis 35 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und sprach deutsch ohne Akzent. Bekleidet war der Mann mit einem grauen Kapuzenpulli über welchen er eine schwarze Jacke trug, sowie einer dunklen Hose.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 0941/506-2888.
18.10.19

Dieb beim Bäckerei

Weiden. Zwischen Mittwoch bis Donnerstag entwendete ein unbekannter Täter aus einer Weidener Bäckerei Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich.

Zwischen Mittwoch-Abend und Donnerstag-Morgen um 3.45 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zugang zu einer Bäckerei im Osten von Weiden.


Er entwendete im Inneren Bargeld und verursachte einen Schaden von rund 1000 Euro.

Die Kriminalpolizei Weiden führt die Ermittlungen.
17.10.19
Anfang ... 3 - 4 - [5] - 6 - 7 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis